Im Rahmen von Beweissicherungen bei der Durchführung von Tiefbaumaßnahmen und verschiedenen anderen Tätigkeiten im Bauwesen nimmt die Bau-Meßtechnik zur Feststellung der Bausubstanz im IST-Zustand für eine spätere Abweichanalyse einen immer bedeutenderen Stellenwert ein.
Gleiches gilt für die sogenannte Beobachtungsmethode zur Feststellung realer Bewegungen im Baugrund zur Verifizierung der Berechnungsannahmen.

Leistungen:

  • Inklinometer-Messungen
  • Extensometer-Messungen
  • Erschütterungsmessungen
  • Schlauchwaagen-Messungen
  • Pfahl- und Ankerprüfungen
  • Bohrlochvermessungen
  • Kamerabefahrungen
  • Rissmonitoring
  • Datenabfrage / -überwachung über GSM-Modem oder Telefon

Anwendungsbeispiele: (abgeschlossene Projekte)

  • Messungen an verschiedenen Schächten im Zuge von Altbergbau-Sanierungen, z.B.:
    • Schacht Sprockhövel
    • Schacht Admiral, Dortmund
    • Schacht Concordia, Oberhausen
    • Schacht Ernestine, Essen
    • Schacht Marie, Dortmund
  • Kraftwerk Gersteinwerk
  • Bahnhof Siegburg
  • Abgrabung Reeser Meer, Beweissicherung Haus Aspel
  • Neubau Elbtorquartier, Hamburg
  • Neubau Baakenhafen Baufelder 81a und b, Hamburg
  • Evangelisches Krankenhaus, Düsseldorf
  • Brücke im Zuge der B236, Werdohl